Bericht

"Weißt Du wie der Sommer ist?" - Bericht vom Sommerfest in Mitte Webmaster Di., 26.07.2022 - 07:39

Das fragten sich fleißige Gemeindemitglieder und krempelten die Ärmel hoch. Es galt, mit neuen Ideen und Altbewährtem das okSommerfest vorzubereiten. Im Gemeindebrief war dieser Höhepunkt mit der Einweihung des neuen Kanzel-Antependium angekündigt. Und so fanden sich am 19. Juni bei prächtigstem Sommerwetter nicht nur Interessierte, Neugierige und Feinschmecker (auf der Suche nach neuen Kuchenrezepten), sondern es kamen alle mit Kind und Kegel, die wissen wollten, „wie der Sommer riecht, schmeckt und klingt...“(nach einem Gedicht von Ilse Kleberger) in den Garten der Alten Pfarrkirche.

Fahrt des Jungen Gesprächskreises

Am 17. Juni starteten wir in ein Freizeitwochenende bis 19. Juni. Mit 24 Erwachsenen und 23 Kindern des jungen Gesprächskreises fuhren wir am Freitagnachmittag nach Mötzow in Brandenburg auf das Gelände „Haus am See“ in die „Perspektiv-Fabrik“. Nach Erkundung des Geländes und dem gemeinsamen Abendessen folgte ein bunter Abend mit einer Andacht zum Motto unserer Freizeit „Miteinander/Füreinander“ und einem Spieleabend. 

Der Posaunenchor auf Tour

Endlich mit einem Jahr Verspätung konnte der Posaunenchor seine Jubiläumsreise antreten. Der Weg führte uns inzwischen schon das dritte Mal nach Tschechien. Am Himmelfahrtstag starteten wir mit 40 Personen in Richtung Süden. Lange hatten wir für diese Konzertreise geprobt. Alle 20 Bläser waren hoch motiviert, um unter der Leitung von Joachim Brunner ihr Bestes zu geben.

Posaunenchor zu Weihnachten 2021 - Bericht

Am Samstag vor dem 4. Advent fand wieder das traditionelle „Altenblasen“ statt. Mit 15 Bläsern zogen wir 3 Stunden lang durch Mahlsdorf und erfreuten unsere älteren Gemeindeglieder mit einem Ständchen und einer Geschenktüte. Das ist der Dienst in jedem Jahr, den alle Bläser immer von Herzen gern übernehmen, egal wie das Wetter wird. Die Freude, die ausgeteilt wird, kommt überreich zurück. (Helga Katsch)

Weihnachten im Schuhkarton 2021 - Bericht

Auch in diesem Jahr hatte unser Pfarrer wieder liebevoll dazu eingeladen und ermutigt, sich doch zu beteiligen bei der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“, um es für arme Kinder in Osteuropa ein wenig Weihnachten werden zu lassen.
Dankbar konnten wir auf die Resonanz zurückblicken. Klaus Katsch und Mike Impe konnten am Ende 253 Schuhkartons zur Sammelstelle bringen. Der größte Teil davon  (173 Stück) kam von der Kreativschule Friedrichshain. Allen, den Kleinen und den Großen, die dafür Zeit, Mühe und Geld investiert haben, sei herzlich gedankt. (Helga Katsch)

Bericht aus der Kita

Unser Evangelischer Kindergarten am Pfarrhufenanger hat auf Initiative von Eltern ein großes L-förmiges Hochbeet für die Kinder der Einrichtung gebaut. Das sieben Quadratmeter große und 50 Zentimeter hohe Holzgestell hat ein Vater, Michael Gehrig, gespendet und gemeinsam mit weiteren Papas, Mamas und Erzieherinnen an einem Wochenende im Terrassenbereich aufgebaut und befüllt. Im nächsten Jahr dürfen die 3- bis 6-jährigen Kinder dann beim Säen, Gießen, Jäten und Ernten spielerisch die Natur entdecken. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Spender sowie den aufbauenden Eltern. Heike Wandtke und das Team des Kindergartens

Bericht aus dem GKR

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei Frau Herrmann und Herrn Sommer für ihre geleistete Arbeit in unserer Gemeinde. Herr Sommer hat im Oktober seine Arbeit im GKR niedergelegt. Für ihn wird ein Gemeindeglied in den GKR berufen. Wer an dieser ehrenamtlichen Arbeit Interesse hat, kann sich gern bei Pfarrer Grützmann melden. Frau Triesscheijn unterstützt unsere Gemeinde als Vikarin im November und Dezember. Bis wir einen neuen Pfarrer für Mitte und Süd haben, wird es in der Vakanz immer mal wieder zu spontanen Vertretungen für Gottesdienste kommen. Bitte haben Sie Verständnis und Geduld in dieser schwierigen Zeit. Ab Februar 2022 wird Frau Stüber im Gemeindebüro durch Frau Haun unterstützt.

Offene Kirche - Abschluß 2021

In der letzten Oktoberwoche wurden für dieses Jahr die Kirchenwachen in der Alten Pfarrkirche beendet. Das heißt nicht, dass die Kirche geschlossen ist, Sie ist für natürlich Gottesdienste, Konzerte und weitere Veranstaltungen geöffnet.

Wir blicken auf ein bewegtes Jahr zurück. Ab April war die Kirche mittwochs und sonntags von 11.00 - 17.00 Uhr geöffnet. Wir hatten im Jahr 2021 ungefähr 520 Besucher und Besucherinnen. Sie kamen einzeln, zu zweit, oder auch in kleineren oder größeren Gruppen. Einige gingen still durch die Kirche, manchmal sehr schnell. Andere verweilten länger und unterhielten sich mit uns, erkundigten sich nach den Gemeindeverhältnissen oder sprachen persönliche Dinge an.